Buoch

Europawahl 2014 gefälscht

7. August 2014

Aufgeflogen durch einen Rentner

Mehr Stimmen als Wähler: Staatsanwaltschaft Halle ermittelt wegen Wahlfälschung zur Europawahl

Torben Grombery

Es zählt zu den eher seltenen Ereignissen in Deutschland, dass ein Verdachtsfall von Wahlmanipulation oder ganz offensichtlicher Wahlfälschung den Weg zu den Ermittlungsbehörden findet. Aus gutem Grund: Die zuständigen Wahlleiter werden von der Politik eingesetzt oder sind amtierende Politiker. Bei der nachfolgenden Instanz sieht es nicht besser aus. Im aktuellen Fall in Halle (Saale) wurden 101 gültige Stimmen mehr als Wähler verzeichnet − 96 davon gingen auf das Konto der Linkspartei. Selbst bei diesem eklatanten Sachverhalt sind die behördlichen Ermittlungen wohl nur einem mutigen Rentner geschuldet: Der 75-jährige Wahlhelfer erstattete schlicht selbst Anzeige.

Der Focus soll es zuerst berichtet haben :

http://www.focus.de/politik/deutschland/mehr-stimmen-fuer-die-linkspartei-staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-stadtwahlleiter-wegen-wahlfaelschung_id_4226635.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*